Audorfer Kindernest Logo
Audorfer Kindernest Logo

              2016 / 2017

Wir freuen uns über ein Hochbeet, welches die Kindergartenkinder bepflanzen konnten. Nun warten wir gespannt auf unser Gemüse, um es dann gemeinsam essen zu können.

 

 

 

 

Unter Anleitung von Franz Hefter konnten wir unser Nasch-Tipi aufstellen an dem verschiedene leckere Beeren wachsen werden, die die Kinder dann naschen dürfen.

Ein weiteres spannendes Erlebnis für die Vorschulkinder war der Besuch bei der freiwilligen Feuerwehr Oberaudorf. Ein Rundgang im Feuerwehrgebäude ließ die Kinderaugen strahlen. Besonders das „große“ Feuerwehrauto faszinierte alle, mit dem wir dann auch heimfahren durften.

1.Hilfe –Kurs

Auch heuer wurden unsere Vorschulkinder wieder zu „richtigen Ersthelfern“  ausgeblidet. Pflaster kleben, Verband machen, den Heimlich-Griff ausführen, stabile Seitenlage lernen….jetzt sind alle bereit für den Notfall!

 

 

Wir genießen die warmen Sommertage an unserem tollen Wasserlauf in vollen Zügen.

Die Krippe besuchte mit den Mamas, Papas oder auch Oma und Opa den Märchenpark in Marquartstein. Bei bestem Wetter wurden spannende Märchenfiguren bewundert, lustige Tiere gestreichelt, auf den abenteuerlichen Spielplätzen getobt und im Wasserspielplatz ausgiebig gebadet und geplanscht. Wir hatten alle zusammen viel Spaß!

 

Die Kindergartenkinder freuten sich über einen Ausflug in den Wildtierpark „Blindham“.Ganz besonders fasziniert waren die Kinder darüber die Tiere aus unmittelbarer Nähe im Wildgehege zu bewundern und zu füttern. Tolle Spielplätze bei schönstem Sonnenschein luden zum Toben ein. Besonders begeistert waren die Kinder von dem ausgesprochen schönem Indoorspielplatz. Es war ein ganz toller Tag mit vielen Eindrücken und Erlebnissen!

Ein besonderer Dank geht an Andreas Herm, HERMConcept GmbH, und Fahrschule Edbauer, die uns Getränke und Brotzeit gespendet haben. Ebenso danken wir dem Elternbeirat  für die Finanzierung der Busfahrt und Herrn Heppel von der Fahrschule Edbauer, der den Bus gefahren hat.

 

 

In den Osterferien modellierten die Hortkinder „Zaunhockertiere“ aus Ton.  In der Töpferwerkstatt von Melanie Weißmann bekamen wir die Möglichkeit die Werke brennen und glasieren zu lassen.

Viele schöne Tiere sind so entstanden.

 

 

 

Im Rahmen der Zahngesundheitserziehung bereiteten wir die Kinder auf den Besuch von Fr. Dr. Julia Velikonja vor. Die Kindergartenkinder bekamen einen Einblick in die Welt der Zähne. Wie sieht ein Zahn aus? Was ist gesund, was ist ungesund? Wie putzt man richtig seine Zähne und wie oft am Tag? Spielerisch wurde den Kindern die Wichtigkeit der Zahnhygiene näher gebracht. Bücher, Fotocollagen, Fingerspiele, Lieder und der Besuch der Zahnärztin... alles drehte sich ums Thema "Zähne".

Der Hort freut sich über einen neuen Kicker! Ab jetzt kann auch bei schlechtem Wetter Fußball gespielt werden!

Am Mittwoch, den 01.03.2017 besuchte uns Pater Ryszard im Audorfer Kindernest. Gemeinsam beteten wir und sangen religiöse Lieder.

Pater Ryszard erklärte den Kindern die Bedeutung des Aschenkreuzes.

So beendeten wir die Faschingszeit und begannnen die Fastenzeit mit der Auflegung des Aschenkreuzes durch den Pater.

Die Faschingszeit haben wir ausgiebig genossen.... von Kinderdisko über Kinderschminken, Wettspielen, Modenshows bis zu Kasperltheater war für jedes Kind was passendes dabei. Heuer fanden sich unzählige Eisköniginnen und Spidermen bei uns ein aber auch viele ausgefallene Kostüme wie z.b ein Troll oder ein Drache waren auch dabei. Luftballons, Süßigkeiten, tolle Musik....all das durfte natürlich nicht fehlen.

Schneemann bauen, rodeln, Schneeengel machen, Schneeballschlacht....den Winter haben wir in vollen Zügen genossen.

Auch heuer waren wir am 02.02.2017 in der Pfarrkirche Oberaudorf und erhielten den Blasiussegen von Pater Slawek.

Der Blasuissegen dient zum Schutz gegen Halskrankheiten.

Päckchen-Aktion für Rumänien

 

Im Dezember 2016 unterstützten wir den Arbeitskreis der Rumänienhilfe im Dekanat Inntal. Unser Ansprechpartner dort ist Herr Andreas Mädler, der im Dekanat Inntal ehrenamtlich tätig ist. Alle drei Monate bringt Herr Mädler Hilfsgüter nach Lipova, um dort bedürftige Menschen, vor allem Kinder, zu unterstützen.

Mittlerweile fuhr er zum 49. mal nach Rumänien. In Lipova nahm die Caritas die gepackten Päckchen in Empfang und verteilte sie an die Menschen, die die Hilfe am Nötigsten brauchen. Per Email wurde uns nun Rückmeldung gegeben:

„Wir haben uns entschlossen die Päckchen in eine Einrichtung zu geben, in der geistig behinderte, verhaltensauffällige und sozial schwache Kinder vom Kindergarten- bis zum Grundschulalter betreut und gefördert werden. Viele Familien der Kinder sind sehr arm und freuen sich deshalb sehr über eine Lebensmittelspende.“

Vielen Dank an dieser Stelle für die vielen Päckchen!

 

Auch heuer freuten wir uns sehr über den Besuch vom Nikolaus! Wir sangen ihm Nikolauslieder vor und sagten Verse auf. Der Nikolaus las aus seinem goldenen Buch vor und anschließend bekam jedes Kind etwas vom Nikolaus geschenkt.

Das Audorfer Kindernest erfreut sich über eine neue Kletterwand, die die Kinder mit Begeisterung nutzen!

Als „Haus der kleinen Forscher“ ist es uns natürlich wichtig beim Experimentieren auf dem „neuesten Stand“ zu sein und möglichst viele neue Ideen mit den Kindern erarbeiten zu können. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir die Möglichkeit haben, Fortbildungen zum Thema „Forschen“ zu besuchen.

Mit großem Eifer forschen unsere Kinder im Freispiel und auch im Vorschulprogramm weiter. Blubberblasen, Zuckerbilder, Gummibärchens Tauchfahrt….da ist für jeden was dabei!

 

Wie jedes Jahr haben wir mit unseren Kindern Martinsgänse gebacken, Bücher gelesen, Laternen gebastelt und eifrig unsere Martinslieder gesungen. Besonders gut gefallen hat den Kindern unser „Kino“ – in einer Diashow wurde noch einmal die Martinsgeschichte vertieft.

Gut vorbereitet feierten wir am 11.11.16 unser Martinsfest mit Laternenumzug.

 

Auch heuer kam Herr Franz Hefter für die Brandschutzerziehung zu uns ins Haus. Hier lernten die Vorschulkinder spielerisch wie sie sich in einem Brandfall verhalten müssen. Wie ist die Nummer von der Feuerwehr? Was muss ich sagen, wenn ich da anrufe? Was macht die  Feuerwehr eigentlich noch? Und wie geht denn „Feuer löschen“?

Viele Fragen beschäftigten die Vorschulkinder! Mit viel Geduld und spannenden Filmen, Bildern sowie „Nachspielen eines Anrufs und einer Brandlöschung im Bällebad“ bereitete den Kindern sehr viel Spaß.

Vielen Dank an dieser Stelle an Herrn Franz Hefter für sein Engagement

 

Hurra der Herbst ist da! Blätter regnen lassen, in Blätterhaufen springen und viele andere tolle Sachen haben wir in unserem Garten machen können.

Wir sind für Sie da

Audorfer Kindernest

Sankt-Josef-Spital Str. 5

83080 Oberaudorf

Kontakt

Tel.: +49 (0) 80 33/25 51

Tel.: +49 (0) 8033/3021880 (Hort)

Fax: +49 (0) 80 33/3 02 16 07
E-Mail: info@audorfer-kindernest.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Audorfer Kindernest